Zum Inhalt springen

großstadtjournaille

was mich schon immer am spiegel genervt hat, ist diese hochnäsige metropolensicht auf restdeutschland. eine stadt mit fast 80.000 einwohner ist und war nie eine KLEINstadt. eine kleinstadt hat um die zehntausend einwohner. und dann noch dieses arrogante „irgendwo zwischen oldenburg und bremen“, also ob man von einem brandenburgischen weiler spricht.

so gesehen schmunzel ich dann fast ein wenig über den auflagenverlust vom spiegel um ein drittel von 1,06 millionen (1995) auf 685.800 im ersten quartal 2020. eine kleine postille.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.